WSBK Lausitz: Savadori mit der Führung; Reiti zeigt starke letzte Runde

savadori-fp-2-2

Im zweiten freien Training fuhr der Aprilia Pilot Lorenzo Savadori mit einer Zeit von 1:37,449 an die Spitze des Feldes.Das zweite freie Training gewann zusätzlich an Spannung, da das Training über den Einzug in das Q1 oder direkt in Q2 entscheidet.

Deshalb ging es zum Schluss noch einmal Schlag auf Schlag und die Fahrer probierten noch einmal alles, um aus sich, den Motorrädern und den Reifen das Beste herauszuholen. Speziell die Kawasaki Piloten, die sich lange Zeit um Platz 10 befanden, wollten es noch einmal wissen. Sykes konnte sich dabei noch in Szene setzen und am Ende Platz 3 verbuchen, während Rea mit größeren Problemen kämpfte und nur 10. wurde. In den kombinierten Zeiten allerdings ist der Brite nur auf Platz 11, sodass der Weltmeister für das morgige Qualifying erst durch Q1 muss.

In seiner allerletzten Runde roch es nach einer noch größeren Sensation, als dass es mit Savadori letztendlich wurde, denn Markus Reiterberger hatte rote Sektorenzeiten auf seiner Uhr stehen! Der Deutsche fuhr nur knapp an Position 1 vorbei und es reichte schließlich zu der starken 2. Position!

14310509_10202246079190814_5368443419717111194_o

Bester Ducati Pilot wurde Chaz Davies mit Platz 4, vor dem Honda Piloten Nicky Hayden und Yamaha Fahrer Sylvain Guintoli. Der MV Agusta Pilot Leon Camier sicherte sich am Ende Rang 8 und verlor auf die Spitze nur 0,360sec. Generell lag das Fahrerfeld dicht zusammen, denn bis auf Rang 12 mit Alex de Angelis, lagen alle Fahrer innerhalb einer Sekunde, was eine Menge Spannung verspricht.

Dominic Schmitter rutschte in dem Training ebenso aus wie der Milwaukee BMW Pilot Josh Brookes. Wegen Brookes Sturz wurde das Training kurzzeitig unterbrochen, da die Strecke gereinigt werden musste. Am Ende landete Schmitter auf Platz 23 und Brookes auf 18.

HIER das komplette Ergebnis von FP2.

HIER die kombinierten Zeiten.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*