WSBK Phillip-Island: Bautista mit fulminantem Debüt!

 

Einen Auftakt nach Maß legte heute der Spanier und Newcomer Alvaro Bautista aufs Parkett!

Vom Start weg dominierte der Umsteiger aus der MotoGP Klasse und führte schon nach der ersten Runde das Fahrerfeld an! Er setzte sich zügig vom Verfolgerfeld ab, welches allerdings hart umkämpft wurde. Jonathan Rea konnte sich zuerst nicht wie gewohnt absetzen und kämpfte teilweise in einem 5er Pulk bestehend aus Tom Sykes (BMW) Toprak Razgatlioglu (Kawasaki) Leon Haslam (Kawasaki) und Alex Lowes (Yamaha) um den zweiten Podiumsplatz. Als Leon Haslam jedoch gegen Mitte des Rennen stürzte, war das die Chance für Rea. Der Brite nutzte die Gunst der Stunde und konnte sich von den Konkurrenten langsam absetzen und somit einen Vorsprung von gut 2sec. auf den Dritten aufbauen. Nach vorne hin war derweilen allerdings Alvaro Bautista (Ducati) schon um 14,9sec enteilt und fuhr somit einem nie gefährdeten ersten Sieg in der Superbike WM entgegen!Im Kampf um Platz 3 setzte sich am Ende ein aufholender Marco Melandri (Yamaha) durch. Der Italiener holte von Platz 8 aus im Laufe des Rennens immer weiter auf. Zum Schluss lieferte er sich einen sehenswerten Fight gegen seinen Markenkollegen Alex Lowes, welchen der Italiener sogar für sich entschied. Somit sahen die Fans am Ende drei unterschiedliche Marken auf dem Podium! Sandro Cortese fuhr bei seinem Debüt auf der R1 einen respektablen 8.Rang ein, während sein Landsamann Markus Reiterberger deutlich im Schatten seines Teamkollegen Tom Sykes (Platz 7) blieb und mit Platz 13 aber immerhin noch Punkte einfuhr.

HIER das komplette Ergebins.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*