WSBK Phillip-Island: Cortese beißt sich in den Top10 fest

Der Supersport Weltmeister aus der letzten Saison, Sandro Cortese, erlebte einen guten Saisonauftakt im australischen Phillip Island. Der Newcomer fuhr am Samstag in der Superpole zu Platz 6 und erzielte in den Rennen jeweils den 8. Rang und schaffte im Sprintrennen sogar Platz 7! Das sagte Cortese nach seinem Wochenende.Sandro Cortese:

„Ich denke, mit diesem Wochenende ist mir ein guter Einstand als Superbike-WM-Fahrer gelungen. Das erste Rennwochenende verlief nach Plan und hat unsere Erwartungen sogar leicht übertroffen. Der heutige Sonntag rundete zudem alles erfreulich ab. P7 im Sprintrennen und dann nochmals ein achter Platz im Hauptrennen waren allemal gute Ergebnisse. Es war eigentlich die Bestätigung für die gestrige Leistung. Viel wichtiger aber ist die Tatsache, dass ich an diesem Wochenende extrem viel gelernt habe. Es war eigentlich der beste Test für mich, seit ich auf diesem Motorrad sitze.“

„Das gesamte Team und ich haben so vieles dazugelernt, wie man mit diesem Motorrad arbeitet und ich verstehe allmählich alles viel besser. Dazu gehört natürlich auch die Superbike-WM im Allgemeinen. Wir sind mit dem Ziel in die Top-Ten zu fahren in unser erstes Superbike-Wochenende gegangenen. Dieses Ziel haben wir erreicht und daher können wir jetzt zufrieden nach Hause gehen, obwohl wir noch ein bisschen besser abschneiden hätten können. Es haben einfach ein paar Dinge noch nicht ganz gepasst. Trotzdem, es war sowohl für das Team als auch für mich das erste Rennen in dieser Meisterschaft. Von dem her können wir dem nächsten Rennen gelassen entgegenblicken.“

Text: Cortese Presse

Fotos: Cortese Presse

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*