WSSP Phillip-Island: Krummenacher „Mechaniker gut einstudiert“

Mit dem zweiten Startplatz und dem Sieg im heutigen Rennen erwischte der Schweizer Randy Krummenacher einen nahezu perfekten Saisonstart! So sah der Yamaha Pilot sein Wochenende.

Randy Krummenacher:

„Es war ein wirklich aufregendes Wochenende. Wir haben während der Tests hart gearbeitet und unsere Anstrengungen haben sich eindeutig ausgezahlt. Ich wusste, dass ich schnell war und ein gutes Tempo hatte. Mir war auch bewusst, dass ich eine Chance auf den Sieg hatte, aber es ist trotzdem immer wieder ein emotionaler Moment, wenn du die oberste Stufe des Podiums erreichst. Ich habe einen guten Start hingelegt, was mit sehr geholfen hat. Während des Boxenstopps arbeitete das Team perfekt und achtete auf die Zeiten, so dass alles reibungslos verlief. Ein „Flag-to-Flag“ kommt nicht oft vor und daher ist es nicht immer einfach, das korrekte Timing zu finden, aber zum Glück waren die Mechaniker gut einstudiert und alles lief nach Plan. Nachdem ich zwei Runden zurück auf die Strecke zurückgekehrt war, legte ich die schnellste Runde hin und holte mir die Führung zurück. Ich habe das erste Rennen der Saison gewonnen und möchte mich bei meinem Team und den Sponsoren für die tadellose Arbeit bedanken, die es mir erlaubt, an einer so hochrangigen Meisterschaft teilzunehmen. Hier in Australien zu gewinnen, ist ein Traum, zumal alles perfekt lief und meine Frau und meine Kinder hier sind. Jetzt haben wir ein paar Tage Zeit, um uns zu erholen und dann geht es wieder los. Die zweite Runde findet am 17. März in Buriram statt. Ich hoffe, dass ich das letztjährige Ergebnis in Thailand wiederholen kann.“

Text: Krummenacher Presse

Fotos: Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*