WSBK-Thailand: Fakten zum Rennwochenende!

Die zweite Saisonstation der Superbike-WM steht vor der Tür. Weiter geht es auf dem Chang International Circuit in Buriram, Thailand. Zum fünften Mal sind die Superbikes auf der 2014 eröffneten Rennstrecke zu Gast. Einige Fakten zum Thailand-Wochenende gibt es heute schon:

 

  1. Jonathan Rea hat sechs der acht Rennen gewonnen, die auf dem Chang Circuit ausgetragen wurden. Zudem ging er dabei nur zweimal nicht als WM-Führender in das Wochenende. 2015 waren er und sein jetziger Teamkollege Leon Haslam punktgleich, letztes Jahr führte Marco Melandri.
  2. Nur einmal stand keine Kawasaki ganz oben auf dem Treppchen, nämlich als Chaz Davies letztes Jahr das zweite Rennen gewann.
  3. Markus Reiterberger holte in Thailand 2016 mit Platz fünf im ersten Lauf sein bestes Rennergebnis in der Superbike-WM. Im zweiten Rennen wurde er Siebter.
  4. Leon Haslam bestreitet in Thailand sein 220. Superbike-WM-Rennen. Er ist der siebte Fahrer, der solange dabei war. Der nächste Fahrer in Haslams Reichweite ist Aaron Slight mit 229 Starts.
  5. Der Chang Circuit ist einer von zwei Kursen im Kalender, auf dem Tom Sykes noch keine Pole Position einfahren konnte . Die andere Strecke ist San Juan (Argentinien).
  6. Ebenso gibt es nur zwei Strecken, auf denen noch kein Italiener gewinnen konnte. Einer davon ist der Chang Circuit.
  7. Letztes Jahr betrug der Rückstand vom Zweitplatzierten in der Superpole drei Tausendstelsekunden. Es war die viertengste Superpole der Superbike-WM-Geschichte. Am dichtesten ging es in Kyalami 2009 zu (eine Tausendstel trennten Ben Spies und Michel Fabrizio).
  8. Alvaro Bautista hat die Möglichkeit, der erste Rookie zu sein, der mehr als die ersten drei Rennen in der Superbike-WM hintereinander gewinnt.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Ducati Media House

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*