WSSP300-Aragón: Gonzalez mit erster Pole im neuen Format

Die Supersport300 WM erlebt in diesem Jahr ein neues Format, in dem das Fahrerfeld in zwei Gruppen (A/B) aufgeteilt wird. In den beiden Superpoles der Gruppen wird in einem 20-minütigen Training die Bestzeit ausgefahren und anschließend werden die Zeiten „übereinander“ gelegt. Hiernach konnte sich der Spanier Manuel Gonzalez durchsetzen und fuhr mit einer Zeit von 2:06,938sec die Pole-Position ein!

Der Kawasaki Pilot lag dabei nur um den Hauch von 0,020sec vor dem Indonesier Galang Hendra Pratama, welcher wie Gonzalez in der Gruppe A startete. Dritter wurde der Italiener Hugo de Cancellis, ebenfalls wie Hendra Pratama auf Yamaha. Bester KTM-Pilot wurde mit Platz 8 der Niederländer Victor Steeman aus dem Freudenberg Racing Team, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen Jan Ole Jähnig. Der zweite deutsche Pilot im Feld, Max Kappler, fuhr mit einer Zeit von 2:08,148sec auf Startplatz 12 und ließ damit die Weltmeisterin Ana Carrasco direkt hinter sich. Koen Meuffels stellte die vierte Freudenberg KTM auf den 22. Rang.

HIER das komplette Ergebnis des 52 Fahrer starken Feldes, wovon 36 Piloten am Rennen teilnehmen werden.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*