WSBK-Assen: Ist BMW zurück an der Spitze? Sykes zeigt´s!

Der erste Trainingstag der Superbike-WM in Assen ist Geschichte. Nach drei Rennwochenenden im Zeichen der Startnummer 19 konnte diesmal jedoch nicht der Spanier Alvaro Bautista die schnellste Runde drehen. Stattdessen zeigte Tom Sykes, dass BMW mehr und mehr in die Saison hineinfindet. Der Brite fuhr mit einer 1:35,414 die Bestzeit.

Sykes, der schon im FP1 Dritter geworden war, zeigte sich am Nachmittag bei immer noch kühlem Wetter gut aufgelegt und toppte die Zeitenliste nachdem sich die Kawasakis Jonathan Rea und  Leon Haslam ein Duell um die Führung geliefert hatten. In dieser Reihenfolge platzierten sich „die Grünen“ denn auch hinter Sykes. Markus Reiterberger bestätigte seinen Aufwärtstrend und konnte nach Platz 5 im FP1 letztendlich den vierten Rang vor Michael van der Mark bekleiden.

Sandro Cortese verlor als Achter nur 0,289 Sekunden auf den Schnellsten. Alvaro Bautista war als Sechster (+0,133) ebenfalls mit bei der Musik und erneut schnellster Ducati-Fahrer. Bautistas Teamkollege Chaz Davies hatte einen kleinen Sturz zu verzeichnen, Yamaha-Mann Alex Lowes sogar zwei. 

Hier können die Ergebnisse eingesehen werden

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*