WSSP-Assen: Krummenacher überrumpelt

Randy Krummenacher zeigte von der Pole-Position aus ein grandioses Rennen und lag 15 von 18 Runden in Führung! Zum Schluss überrumpelte ihn allerdings sein Teamkollege Federico Caricasulo, sodass dem Schweizer nur der zweite Rang blieb.

Randy Krummenacher

„Der zweite Platz ist ein hervorragendes Resultat und ich bin zufrieden, weil ich mit 14 Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz nach Assen kam und mit 17 Punkten Vorsprung nach Hause komme. Es war ein sehr hart umkämpftes Rennen. Ich hatte die Führung bis zur letzten Runde, als Federico Caricasulo an mir vorbeizog. Ich hatte nicht mehr zu geben. Die Punkte dieses Rennens zeigen, dass ich an der Meisterschaftsführung festhalte und das ist wichtig. Mein Ziel ist der Titel und ich werde alles tun, um ihn zusammen mit meinem Team zu sichern. Jetzt schauen wir nach Imola und hoffen, dass wir unsere Position dort festigen können.“

„Morgen werde ich zusammen mit meiner Familie nach Frankreich fahren, um einen Test durchzuführen um dann bei den 24 Stunden von Le Mans als Reservefahrer für das Team YART Yamaha unterwegs zu sein. Ich bin noch nie so ein Rennen gefahren, aber ich bin offen für Neues und Herausforderungen inspirieren mich sehr. Vielen Dank ans Team YART für diese Gelegenheit und ans Team Bardahl Evan Bros, das mir ein Motorrad zur Verfügung gestellt hat, mit dem ich tun kann, was ich tue.“

Text: Krummenacher Presse

Fotos: Dominik Lack

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*