WSSP-Imola: Krummenacher ärgert die Italiener

Nachdem Federico Caricasulo die meiste Zeit in den Trainings an der Spitze verbrachte, schaffte es sein Teamkollege Randy Krummenacher die italienische Phalanx an der Spitze zu brechen und sich mit einer Zeit von 1:50,239sec die Pole Position zu sichern!

Somit musste sich Caricasulo mit dem 2. Rang und einer Zeit von 1:50,671sec zufrieden geben, welche allerdings nicht unter dem Rundenrekord von Sam Lowes aus dem Jahr 2013 lag, als dieser eine Zeit von 1:50,404sec in den Asphalt brannte. Dahinter komplettierte der Franzose Jules Cluzel (Yamaha) die erste Startreihe. Der Österreicher Thomas Gradinger brachte nach einem erneuten Ausflug abseits der Strecke, seine Yamaha auf den 4. Rang und war somit letzter im Bunde der Yamaha Armada. Danach folgte nämlich schon der Japaner Hikari Okubo auf der Puccetti Kawasaki, gefolgt von Raffaele de Rosa (MV Agusta). Mahias (Kawasaki), Badovini (Kawasaki), Roccoli (Yamaha) und Wildcardfahrer Ottaviani (Yamaha) komplettierten die Top Ten. Maria Herrera fuhr mit einer Zeit von 1:52,786sec zu Rang 15, während Christian Stange seine Gemar Ciociaria Corse Kawasaki auf den letzten Platz stellte.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*