WSBK: Yamaha-Stars wollen fünften Suzuka-Sieg in Folge

Nachdem vergangenen Monat bereits Kawasaki mit Jonathan Rea, Leon Haslam und Toprak Razgatlioglu das Dreiergespann für die 8-Stunden von Suzuka vorgestellt hatte, gab nun auch Yamaha die Fahrerpaarung bekannt.

Wie bei den „Grünen“ schicken auch die „Blauen“ ihre WM-Fahrer ins Rennen. So wird das Team aus Michael van der Mark, Alex Lowes und Katsuyuki Nakasuga bestehen. Die drei sollen den fünften Yamaha-Werkssieg in Folge holen, nachdem exakt die gleichen Fahrer bereits die letzten beiden Ausgaben des Langstreckenklassikers gewinnen konnten. 2015 und 16 war noch Pol Espargaró (2015 auch Bradley Smith)  mit dabei. 

„In den letzten Paar Jahren hatten wir einige besondere Momente. Wir werden alles dafür tun, wieder zu gewinnen.“, so Michael van der Mark. „Dieses Jahr fahren wir wieder mit einem speziellen Design, der TECH21 livery. Viele kennen das noch von vor einigen Jahren, darum wird das ein besonderes Wochenende.“

Das diesjährige Design ist angelehnt an die Endurance-Yamaha von 1985. Zudem nutzt man die traditionelle Startnummer 21, um das 21-jährige Jubiläum der Yamaha-R1 zu feiern. „Von 1985 bis 1990, als Yamaha in dieser Aufmachung gefahren ist, war ich noch jung und wusste nicht viel über den Rennsport“, bemerkt Katsuyuki Nakasuga. „Ich wusste aber, dass es eine der aufregendsten Perioden in der japanischen Rennsport-Geschichte.“

Neben dem #21 Yamaha Factory Racing Team wird natürlich auch das Yamaha Austria Racing Team (YART) am Start stehen. Broc Parkes, Marvin Fritz und Niccolò Canepa hatten zuletzt beim 24h Bol d´Or den zweiten Platz und auf dem Slovakia-Ring einen Sieg einfahren können, wodurch sie in der Meisterschaft auf Platz 4 liegen.

 

Text: Dominik Lack 

Foto: Yamaha Racing

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*