SSP300: Imola-Rennen wird nachgeholt

Nachdem es beim letzten Rennwochenende der Supersport-300-WM in Imola zum Ausfall des Hauptrennens gekommen war, wurde heute bekannt gegeben, dass der Lauf nachgeholt wird.

So werden bei der nächsten Saisonstation in Jerez de la Frontera zwei statt ein Rennen gefahren. Damit möchte die Dorna das Prinzip der 9 Saisonrennen beibehalten. Das erste Supersport-300-Rennen wird am Samstag um 17:00 Ortszeit stattfinden, während der zweite Lauf wie gewohnt Sonntag um 15:15 startet. In beiden Läufen geht es um die vollen WM-Punkte. Die Startaufstellung wird – ebenfalls wie gewohnt – durch die Superpole beziehungsweise das Last Chance Race (Samstag, 15:15) ermittelt.

WSBK-Sportdirektor Gregorio Lavilla betonte, dass die Wetterbedingungen in Assen und Imola der Renndirektion vor Augen geführt hätten, wie wichtig die Rennstreckenzeit für die jungen Fahrerinnen und Fahrer der Supersport 300 sind. „Deshalb haben wir mit dem Einverständnis der FIM und den WorldSSP330-Teams beschlossen, dass die spanische Saisonstation das übliche Last Chance-Race plus zwei weitere Rennen beinhalten wird. Das gibt diesen talentierten Fahrern die Chance, weiter an ihren Fähigkeiten zu feilen“.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

1 Trackback / Pingback

  1. WSBK: Das Jerez-Wochenende im TV – Superbike-World

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*