SSP300-Jerez: Gonzalez mit bärenstarkem Freitag

Das Maß aller Dinge war für die Supersport 300 an diesem Freitag einmal mehr Manuel Gonzalez. Der Spanier, der diese Saison beide bisher gefahrenen Rennen gewinnen konnte, war auch am ersten Tag in Jerez unschlagbar.

Gonzalez war der einzige Fahrer, der in die 1:52er Zeiten vordringen konnte. Knapp vier Zehntel dahinter platzierte sich Ex-Weltmeister Marc Garcia, der mit seinem Meisterschaftsgewinn 2017 gute Erinnerungen an den Circuito de Jerez Angel Nieto hegt. Dritter der kombinierten Zeitenliste wurde Galang Hendra Pratama, der mit seiner Yamaha zumindest ansatzweise den Kawasakis Paroli bieten konnte. 

Schnellster KTM-Mann war unterdessen Victor Steeman, der als Fünfter auf die Spitze 0,871 Sekunden verlor. Seine Teamkollegen Jan-Ole Jähnig und Max Kappler hatten am ersten Tag in Jerez jedoch noch Probleme, die Pace, der Top-Leute zu finden. Jähnig wurde insgesamt 21. und Kappler 27. Dabei war zum Beispiel das Feeling von Max Kappler kein schlechtes, wie er verlauten ließ.

Hier geht es zur kombinierten Zeitenliste vom Freitag

 

Text: Dominik Lack
Foto: WorldSBK.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*