WSSP-Portimao Test: Caricasulo schlägt zurück

Nachdem am ersten Testtag der Supersport-WM in Portimao noch Randy Krummenacher die Nase vorn gehabt hatte, war es nun Federico Caricasulo, der die Bestzeit fuhr.

Der Italiener, der in der WM-Wertung 15 Punkte auf seinen Teamkollegen Krummenacher verliert, brannte Sonntag eine 1:45,281 in den portugiesischen Asphalt. An diese Zeit kam niemand heran, auch nicht Landsmann Raffaele de Rosa, der sich mit der zweiten Position begnügen musste. 

Auf Position drei landete – wie schon am Samstag- Jules Cluzel. Auch wenn dem Franzosen am zweiten Tag ein kleiner Sturz unterlief, blieb er doch nur 0,178 zurück. Eng blieb es auch dahinter, denn der Viertplatzierte Isaac Vinales, der auch schon am Vortag in den Top 5 gewesen war, verlor ebenfalls nur 0,292 Sekunden. 

Randy Krummenacher war der Top-Pilot, der sich Sonntag am wenigsten -nämlich gar nicht- verbessern konnte. Mit einer 1:45,627 war der Schweizer aber immer noch für die fünfte Position gut. In der Addition verhalf ihm seine Bestzeit vom Vortag auf Platz zwei. Thomas Gradinger musste die zweite Session des Tages aussitzen und belegte schließlich Position 10.

Hier geht es zur addierten Zeitenliste des Portimao-Tests.

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*