WSBK: Camier wird weiterhin ersetzt

Das Althea Moriwaki Honda-Team wird auch in Portimao noch ohne Leon Camier auskommen müssen. Der Brite war erfolgreich an den Bändern in seiner Schulter operiert worden. An Rennsport ist aber erstmal noch nicht zu denken.

Für Camier wird Takumi Takahashi einspringen, der mit Honda auch schon bei den 8-Stunden von Suzuka am Start war. Der Japaner bestreitet außerdem die japanische Superbike-Meisterschaft. Bereits in Jerez und Misano hatte Takahashi Camier ersetzt. Dabei konnte er einen WM-Punkt einfahren. Zuletzt in Laguna Seca allerdings hatte das Team auf einen zweiten Fahrer verzichtet. Das Comeback für Leon Camier soll Ende September auf dem französischen Kurs von Magny Cours stattfinden. 

Für Camier ist diese Saison bisher ein Desaster: 6 Rennwochenenden verpasste der 33-Jährige in dieser Saison, auch wenn er trotz dessen momentan auf Platz 17 in der Gesamtwertung liegt – noch vor seinem Teamkollegen Ryuichi Kiyonari.

 

Text: Dominik Lack
Foto: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*