WSSP-Portimao: Caricasulo legt teamintern vor

Auch in der Supersport-Kategorie ging der WM-Kampf in die nächste Runde: Federico Caricasulo konnte sich am Freitag in Portimao gegen seinen Teamkollegen Randy Krummenacher durchsetzen. Letzterer liegt in der WM vorn.

Caricasulo schaffte am Nachmittag eine 1:45,160, mit der er sich an die Spitze der Zeitenliste setzen konnte. Randy Krummenacher hatte unterdessen am Morgen einen heftigen Abflug und konnte sich im FP2 nicht mehr verbessern. Mit seiner Zeit vom Vormittag verliert „Krummi“ 0,338 Sekunden auf Caricasulo. Hinter dem Barahl Evan Bros.-Duo platzierte sich mit Jules Cluzel ein weiterer Yamaha-Pilot. 

Schnellste Nicht-Yamaha war Ayrton Badovini, der den Tag als Fünftschnellste beendete. Dahinter folgten Isaac Vinales, Lucas Mahias und Raffaele de Rosa. Letzterer hatte im ersten freien Training mit technischen Problemen an seiner MV Agusta zu kämpfen. Hikari Okubo musste einen kleineren Sturz hinnehmen, wurde in der Addition aber dennoch Achter. Ebenfalls zu Boden ging Christian Stange, der sich jedoch trotzdem als 17. in eine aussichtsreiche Position bringen konnte. Der Deutsche verliert 2,696 Sekunden auf die Spitze und scheiterte nur knapp am Holländer Rob Hartog. 

Hier geht es zur kombinierten Zeitenliste der Supersport-Klasse

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*