WSSP300: Georgi muss Rennen aussitzen

Schlechte Nachrichten gab es gestern für Tim Georgi. Der Deutsche muss das Rennen in Portimao wegen gesundheitlicher Probleme aussitzen.

Georgi, der eigentlich an diesem Wochenende als dritter deutscher Fahrer im Team Freudenberg starten wollte, war bereits mit einer Grippe nach Portugal gereist. Der Gesundheitszustand des 19-Jährigen besserte sich jedoch nicht, sodass die Rennärzte am Samstag das Veto einlegten. Georgi durfte bereits beim Last Chance Race am Nachmittag nicht starten. Beim nächsten Rennen in Magny Cours möchte er jedoch wieder angreifen.

Tim Georgi ersetzt bei Freudenberg den Holländer Koen Meuffels. Meuffels, der momentan auf Platz 14 in der WM liegt, hatte in der vergangenen Woche um die Auflösung seines Vertrages mit dem KTM-Team gebeten. Er tritt dieses Wochenende auf einer Kawasaki für den verletzten Robert Schotman an. 

 

Text: Dominik Lack

Foto: MPA Photo

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*