SSP300-Magny-Cours: Kappler trotzt den widrigen Verhältnissen

Bei ca. 15 Grad Lufttemperatur, viel Wind und größteneils Regen, herrschten heute in Magny-Cours denkbar schwierige Bedingungen fürs Motorradrennen fahren. Max Kappler kam dabei im ersten freien Training mit Platz 5 schon gut in den Tag und lag am Ende mit einer Zeit von 02:14,524sec auf dem 10. Platz der Gesamttabelle.

Der Freudenberg KTM Pilot beurteilte die Situation auf der Strecke heute so. „Die Bedingungen waren schwierig im Nassen, weil die Strecke wenig Grip bot. Wir sind aber ziemlich zufrieden mit dem heutigen Tag, da wir in beiden Sessions im Nassen mithalten konnten. Einzigst die Piloten ganz vorne waren schon ein wenig weiter weg von den Zeiten her“ so Kappler zuversichtlich. Auf die Frage hin, was an der KTM noch geändert werden könnte, sollte es am Wochenende weiterhin regnen meinte der Sachse. „Wir müssen im Regen speziell hinten noch etwas mehr Grip finden, denn mit zunehmender Nässe wurde das Problem größer und ich fing mehr an zu rutschen.“

HIER das komplette Ergebnis aus beiden Sessions der Gruppe B.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*