WSSP-Magny-Cours: Pedercini-Kawasaki auf Wolke 7

Es läuft in dieser Woche alles zusammen für das Pedercini-Team. Nach der Verpflichtung von Lorenzo Savadori sicherte sich heute der Brite Kyle Smith nach einem Sturz in der Anfangsphase die Pole-Position für das italienische Team in der Supersport-WM.

Bei teilweise noch feuchten Bedingungen auf der Strecke fuhr der Brite am Ende ein Zeit von 1:56,287sec und war damit um satte 0,810sec schneller als der Franzose Jules Cluzel auf seiner Yamaha. Auch Smiths Teamkollege, Ayrton Badovini war bei diesen Bedingungen gut aufgelegt, denn er beschlagnahmte mit einer Zeit von 1:58,440sec noch den dritten Startplatz, was das gute Teamergebnis perfekt machte! Die WM-Titelanwärter Federico Caricasulo (Yamaha) und Randy Krummenacher (Yamaha) lagen mit den Plätzen 4 und 6 dicht beisammen und nur Lucas Mahias (Kawasaki) quetschte sich mit einer Zeit von 1:58,845sec zwischen die Beiden. Okubo (Kawasaki), Perolari (Yamaha), Vinales (Yamaha) und Sebestyen (Ungarn) vervollständigten die Top10.

Christian Stange bracht in der Superpole keine gezeitete Runde zustande, während der Österreicher Thomas Gradinger mit einer Zeit von 2:03,374sec nur zu Platz 21 fuhr.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*