WSBK: Kawasaki-Racing-Team für 2020 komplett

Nachdem Anfang dieser Woche bekannt gegeben wurde, dass Leon Haslam das Kawasaki Racing Team (KRT) verlassen wird, wurde nun sein Nachfolger bekannt gegeben.

Ab 2020 wird Alex Lowes die zweite Wekskawasaki pilotieren. Der 27-Jährige verlässt zum Saisonende die Yamaha-Werksmannschaft, mit der er seit 2016 zusammengearbeitet hatte. Lowes, der nächstes Jahr seine siebte volle Saison als Stammfahrer in der Superbike-WM antritt, wird bei Kawasaki mit offenen Armen empfangen:

„Wir alle bei Kawasaki heißen Alex herzlich willkommen“, sagte Steve Guttridge, Kawasaki Europe Racing Manager. „Alex ist als harter Arbeiter bekannt, der in jedem Rennen 100% gibt. Diese Einstellung in Kombination mit seinem Talent und der Freude an seinem Job machen uns sehr zuversichtlich, dass dies – zusammen mit der großartigen Crew beim KRT sowie der Ninja ZX-10R – der Beginn einer aufregenden Ära ist.“, fährt Guttridge fort.

Lowes, der im letzten Jahr in Brünn seinen ersten Sieg feiern konnte, hat allein in der Superbike-WM schon drei Marken pilotiert: Honda, Suzuki und Yamaha. Zudem hatte er einen MotoGP-Gaststart bei Hervé Poncharal und konnte dreimal die 8-Stunden von Suzuka gewinnen. Eine Bilanz, die den Ex-BSB-Champion für einen Werksplatz qualifiziert. Doch das Ziel ist klar, wie KRT-Team Manager Guim Roda erklärt:

„Unser Ziel ist es Lowes auf Vordermann zu bringen und ihn zu einem Titelkandidaten zu machen.“, stellte Roda klar, dessen Schützling Jonathan Rea zuletzt in Magny-Cours Titel Nummer fünf einfahren konnte. Doch der Spanier weiß um die Qualitäten Alex Lowes´ : „Er hat in den letzten Jahren seine Fähigkeiten gezeigt und das Potenzial ist sicherlich da. Wir werden alles mögliche tun um ihm dabei zu helfen, das beste herauszuholen.“

 

Text: Dominik Lack

Foto: Kawasaki Racing Team

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*