WSBK-San Juan: Pole Position für Bautista

Bei der Superpole der Superbike-WM in San Juan holte sich Alvaro Bautista die erste Startposition. Der Ducati-Pilot fuhr mit einer 1:40,771 die schnellste Zeit.

Obwohl die Rundenzeiten schon in der Session am Morgen bis zu vier Sekunden schneller waren als am Freitag, waren die Bedingungen am Circuito Villicum alles andere als gut. Besonders der Sand und der schlechte Grip machten den Piloten zu schaffen. Alvaro Bautista legte in der Anfangsphase der Session bereits die Zeit vor, die für die Pole Position reichte. Niemand kam anschließend in Schlagdistanz zum Spanier, auch nicht der Zweitplatzierte Michael van der Mark.

Jonathan Rea war in der chlussphase der einzige, der noch einmal persönliche Verbesserungen zustande brachte. Doch auch der Weltmeister scheiterte an Bautistas Zeit und wurde Dritter. Dahinter qualifizierten sich Toprak Razgatlioglu und Alex Lowes. Bemerkenswert erschien der Bruch in der Zeitenliste. So verlor der Sechste Michael Ruben Rinaldi bereits 1,29 Sekunden. Sandro Cortese lag als Neunter rund 1,7 Sekunden zurück. Markus Reiterberger konnte im Kampf um die Top-Positionen kein Wort mitreden und landete auf Position 17 mit einem Rückstand von 4,172 Sekunden.

Eine Schrecksekunde gab es bei Loris Baz, der zu Beginn der Superpole mit einem Highsider abstieg, dabei aber bis auf Prellungenunverletzt blieb. Frustrierend war derweil die Superpole für Leandro Mercado. Der Argentinier hatte schon im dritten freien Training mit Problemen an seiner Kawasaki zu kämpfen und konnte keine gezeitete Runde fahren. 

Hier geht es zum Ergebnis der Superpole

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*