SSP300-Katar: Carrasco mit erster Pole 2019

Ihre erste Pole Position des Jahres holte Ana Carrasco heute im letzten Qualifying der Saison. Der Weltmeisterin des letzten Jahres gelang in einem hart umkämpften Finale die beste Rundenzeit.

Carrasco musste sich besonders schwer durchsetzen, da in der Schlussphase der Session ein Großteil des Feldes gemeinsam auf der Strecke unterwegs war. Am Ende lag die Spanierin mit 0,366 Sekunden vorn. Platz zwei wurde belegt von Bruno Ieraci. Dahinter folgte das Kawasaki-ParkinGO-Duo, bei dem – anders als sonst – Tom Edwards die Nase vorn hatte. Manuel Gonzalez, der sich in Magny-Cours vorzeitig zum Weltmeister krönte, qualifizierte sich als Vierter.

Die zweite Startreihe wurde von Galang Hendra Pratama und Jeffrey Buis komplettiert. Letzterem gelang mit Platz sechs das zweitbeste Quali-Ergebnis seiner Karriere. Schnellster Mann im Team Freudenberg war der Wildcard-Fahrer Oliver König, der Position neun belegte. Dahinter folgte Teamkollege Victor Steeman mit einem marginalen Rückstand von 0,011 Sekunden.

Jan-Ole Jähnig startet beim ersten nicht-europäischen Supersport-300-WM-Lauf von Position 13 aus. Max Kappler verlor zwar in der Zeitentabelle „nur“ 2,4 Sekunden auf die Pole-Position von Ana Carrasco, startet somit im Rennen aber dennoch von Platz 25 aus.

Hier geht es zur Startaufstellung der Supersport 300

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*