WSBK: Baz bei Ten Kate fix, van Sikkelerus freut sich auf Supersport-Abenteuer

Loris Baz wird auch 2020 beim Ten Kate Racing-Team an den Start gehen. In dieser Woche wurde die Vertragsverlängerung des Franzosen bekannt gegeben.

Obwohl er die ersten 13 Saison-Rennen verpasst hatte – Baz´ Team hatte sich erst nach dem Rennwochenende in Assen formiert – konnte Loris Baz die Saison 2019 in den Top 10 beenden. Dabei war er einige Male auch in den Top 4 zu finden gewesen. Gute Gründe also für Ten Kate, die Zusammenarbeit mit dem 26-Jährigen zu verlängern.

„Ich freue mich sehr, denn 2019 war wirklich außergewöhnlich für mich und wir haben Großartiges gezeigt. Es war aber auch schwierig.“, so Baz, der mit der Yamaha R1 vor der Herausforderung eines neuen Bikes stand. Zuvor war er – abseits der MotoGP – nur auf Kawasaki- und BMW-Superbikes unterwegs gewesen. Mit nur zwei Testtagen zur Saisonmitte blieb Baz zudem nicht viel Zeit, um das Motorrad kennen zu lernen.

Neben Loris Baz bei den Superbikes und Glenn van Straalen in der Supersport 300-WM wurde auch Jamie van Sikkelerus als Ten Kate-Pilot für die kommende Saison bestätigt. Der 22-Jährige wird die Saison 2020 bei den Supersportlern bestreiten und bekommt von der holländischen Erfolgsmannschaft technischen Support.  „Ich bin auf dieses neue Projekt so stolz“, freute sich van Sikkelerus. „Ich werde alles tun um erfolgreich zu sein. Es ist außerdem toll zu sehen, wie alle trotz meiner schwierigen Saison 2019 so motiviert sind.“ Für van Sikkelerus war diese Saison alles andere als gut gelaufen. Verletzungspech – er wird bald an beiden Knien operiert – machte es ihm nicht einfach. 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*