Weihnachten bei…Christian Stange

Es ist Dezember. Die Zeit der Vorfreude ist da….nicht nur auf die neue Saison, sondern auch auf Weihnachten! Doch wie verbringen die Rennfahrer Weihnachten? Wir haben nachgefragt. Heute erfahrt Ihr, wie Supersport-WM-Pilot Christian Stange Weihnachten verbringt.

Wie verbringst du Weihnachten?

  • Ich habe die letzten Jahre Weihnachten mit meiner Familie verbracht, da ich meistens zum Geburtstag im Juni nicht zu Hause bin. Für mich ist die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester der „Year-Breaker“, denn ab da beginnt die gesunde Ernährung und intensivere Vorbereitung auf die neue Saison. In diesem Jahr überlege ich aber mit Freunden nach Portimao zu fliegen und dort surfen zu gehen. Das hat bei dem Rennevent in diesem Jahr dort richtig Spaß gemacht und außerdem sind die Flüge recht billig und der Surfsport ist eine gute Vorebereitung.

Was gibt es bei euch an Weihnachten zu essen?

  • Meine Oma macht Gans, aber ich hasse Gans (lacht). Dafür liebe ich den Kartoffelsalat den jeder in der Familie macht. Ich fahre dann meistens immer mal zu allen hin und „schnorre“ ein bissel Kartoffelsalat. Das liebe ich.

Gibt es sonst irgendwelche Traditionen die ihr zu Weihnacht pflegt?

  •  Ja, den Glühwein! Meine Mutter arbeitet im Winter auf dem Weihnachtsmarkt in Heidenau und da treffen wir uns immer einmal im Jahr und kosten dort den Glühwein.

Was steht in diesem Jahr auf deinem Wunschzettel?

  • Ohh das ist schwierig. (lacht) Ich überlege gerade, mir von der ganzen Familie ein Surfbrett und einen Neoprenanzug schenken zu lassen. Ich weiß nicht, ich habe da gerade Blut geleckt und gerade bei den Rennen in Portugal, Australien, Jerez, Misano kann man überall mal surfen gehen.

 

Interview: Sebastian Lack

Foto: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*