WSBK: Pere Riba – Lob für Redding

2020 geht Pere Riba in seine sechste Saison mit Jonathan Rea. Der Crew-Chief hat mit seinem Schützling zuletzt fünf Weltmeistertitel in Folge gewonnen. Die schwierigste davon – zumindest in der ersten Saisonhälfte – war wohl 2019.

Nachdem im letzten Jahr Alvaro Bautista die Superbike-Welt mit der neuen V4-Panigale  aufmischte, ist es nun wieder ein Ducati-Pilot, der Kawasaki gefährlich werden kann: Scott Redding. Der Brite war bei allen Tests schnell. Für den amtierenden BSB-Champion findet Riba lobende Worte: „Redding hat natürlich einen großartigen Job gemacht. Er war mit der Ducati sehr schnell und unter den nassen Bedingungen etwas besser. Wir waren zwar nicht in Portimao, aber ich habe die Rundenzeiten mitverfolgt. Es sieht so aus, als ob er auf einem guten Level ist. Ich bin mir sicher, dass er Rennen gewinnen wird.“, so der Spanier.

Als nächstes nannte Riba auf die Frage nach den Hauptkonkurrenten für das Jahr 2020 das Yamaha-Werksteam: „Es scheint, als habe Yamaha einen Schritt nach vorn gemacht in Hinblick auf das Bike.“ Gleichzeitig sieht er viel Potenzial in Toprak Razgatlioglu. Der Türke wechselt zu Yamaha und hat in Portimao den zweitägigen Test mit der Bestzeit beendet: „Toprak hat viele Stärken. Er ist jung und lernt schnell. Ich erwarte von ihm eine gute Saison. Aber auch Van der Mark wird schnell sein, denn Toprak im Team zu haben wird ihm noch einen extra Schub geben.“

Als Crew-Chief von Jonathan Rea musste Pere Riba in der letzten Saison weniger besorgt auf die andere Seite der Kawasaki-Garage schauen. Dort saß nämlich noch Leon Haslam, der jetzt bei Honda ist. In diesem Jahr nimmt Alex Lowes auf der zweiten Werkskawa Platz. Auch ihn sieht Riba mit an der Spitze: „Er hat einen guten Speed.“

Anerkennung gab es außerdem für Honda, die mit einem komplett neuen Motorrad antreten. Die neue Fireblade war letzte Woche schon von vielen JournalistInnen getestet und in höchsten Tönen gelobt worden. Dem schloss sich Riba an: „Ich glaube, dass es auf dem Papier schon ein sehr gutes Motorrad ist. Die Honda hat viel Power und ist ein zu 100% neues Bike. Es sieht so aus, als ob man bei Honda viel investiert hat.“

 

Text: Dominik Lack

Foto: Kawasaki Racing Team

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*