WSSP-Phillip Island-Test: Locatelli dominiert ersten Tag

In der Supersport-Kategorie dominierte Andrea Locatelli (Yamaha) das Geschehen des ersten Testtags auf Phillip Island. Der Rookie fuhr am Nachmittag eine Zeit von 1:33,336 und nahm seiner Konkurrenz damit mehr als drei Zehntelsekunden ab.

Locatelli drehte insgesamt 42 Runden und war in beiden Sessions Schnellster. Die einzigen, die an der Spitze gegen die Yamaha-Dominanz ankämpfen konnten, waren die MV Agustas. Weltmeister Randy Krummenacher platzierte sich auf Rang zwei. Der Schweizer, der heute seinen 30. Geburtstag feiert, arbeitete besonders am Fahrwerk seines neuen Arbeitsgeräts und am Motor. Krummis Teamkollege Raffaele de Rosa belegte Rang drei. 

Auf Position vier folgte Isaac Vinales (Yamaha), der jedoch bereits mehr als eine halbe Sekunde verlor. Neu in Vinales´ Team ist der Este Hannes Soomer. Er macht dieses Jahr den Umstieg von Honda zu Yamaha und landete in der Zeitenliste auf Platz zehn. Schnellster Kawasaki-Pilot war Lucas Mahias, der – ähnlich wie Jonathan Rea bei den Superbikes – die Reifen besonders im Blick hatte. Diese werden beim Rennwochenende ab diesen Freitag von Bedeutung sein, denn: 

Pirelli hat den Supersport-Teams gesagt, dass man mit den Reifen nicht mehr als zehn Runden am Stück fahren kann. Man sei sich so gut wie sicher, dass es wieder ein Rennen mit einem Boxenstopp geben wird. 

Hinter Lucas Mahias positionierte sich dessen alter WM-Rivale Jules Cluzel (Yamaha), der ebenfalls die Slick-Reifen im Fokus hatte. Philipp Öttl (Kawasaki)  fand sich am Ende des Tages nach 55 gefahrenen Runden auf Position acht in der Zeitenliste wieder. Dabei verlor der Supersport-Rookie 1,207 Sekunden auf Locatelli. Der zweite Deutsche im Feld Patrick Hobelsberger (Honda) belegte Rang 18 und gehörte zu den Fahrern, die sich im Laufe des Tages verbessern konnten. 

Das sind die Top 15 des ersten Supersport-Testtags auf Phillip Island:

1Andrea Locatelli (Yamaha)1'33.336
2Randy Krummenacher (MV Agusta) +0,3021'33.638
3Raffaele de Rosa (MV Agusta) +0,3351'33.671
4Isaac Vinales (Yamaha) +0,5461'33.882
5Lucas Mahias (Kawasaki) +0,5601'33.896
6Jules Cluzel (Yamaha) +0,5851'33.921
7Steven Odendaal (Yamaha) +1,0901'34.426
8Philipp Öttl (Kawasaki) +1,2071'34.543
9Corentin Perolari (Yamaha) +1,2631'34.599
10Hannes Soomer (Yamaha) +1,4141'34.750
11Can Öncü (Kawasaki) +1,5261'34.862
12Federico Fuligni (MV Agusta) +1,7951'35.131
13Manuel Gonzalez (Kawasaki) +1,8881'35.224
14Peter Sebestyen (Yamaha) +1,9231'35.259
15Hikari Okubo (Honda) +1,9331'35.269
(18)Patrick Hobelsberger (Honda) +2,7561'36.092

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*