WSBK: Van der Mark verlässt Yamaha

Michael van der Mark verlässt das Pata Yamaha WorldSBK-Team. Wie heute bekannt gegeben wurde, trennt sich der Holländer nach der Saison 2020 von dem japanischen Hersteller.

Für „Magic Michael“ van der Mark waren die drei Yamaha-Jahre (vier, wenn man 2020 bereits einrechnet) eine erfolgreiche Zeit! Nach dem Aufstieg in die Superbike-WM 2015 mit Ten Kate Honda war er 2017 zu den blauen gewechselt. Bei Yamaha konnte er 2018 in Donington Park seinen ersten WorldSBK-Sieg, bzw. Doppelsieg holen! 20 Podestplätze, drei Siege und ein dritter Rang im Gesamtklassement von 2018 stehen Van der Mark mit Yamaha zu Buche. Beim Saisonauftakt auf Phillip Island war er ebenfalls schnell unterwegs, auch wenn er in allen Läufen das Podium verpasste.

Wo der 27-Jährige unterkommt, ist offiziell noch nicht bestätigt, auch wenn sich die Anzeichen verdichten, dass ihn der Markenwechsel zu BMW führen wird. Dort fahren in diesem Jahr Eugene Laverty und Tom Sykes, die jüngst auf dem Lausitzring testeten. Für van der Mark wäre es der dritte Hersteller, mit dem er die Superbike-WM bestreitet.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*