WSSP-Jerez: Öttl mit erstem Podiumsplatz

Für Philipp Öttl ging die Weltmeisterschaft erst im spanischen Jerez so richtig los, nachdem er beim Saisonauftakt ganz am Anfang des Rennens ausschied und punktelos blieb.

Der Kawasaki Pilot konnte das gesamte Rennwochenende eine Leistung abrufen, welche für Top 3-5 Platzierungen langte. In der Superpole Session setzte er mit dem 3. Startplatz und einer Zeit von 1:43,068sec schon mal den Grundstein für zwei gute Rennen. Der erste Lauf am Samstag lief für den Deutschen auch gleich mal nach Maß und endete mit dem ersten Supersport WM Podium!

„Ich bin sehr zufrieden mit meinem ersten Podium und der Chance hier bei Puccetti fahren zu dürfen. Ich hatte in Phillip Island schon ein gutes Gefühl mit dem Motorrad, bis ich es in der ersten Runde wegwarf. Hier lief es besser und ich fuhr gleich vorne mit. Es tat sich eine Lücke zu den Top 2, aber ich bewahrte Ruhe, denn ich wollte das Bike nicht wieder wegschmeißen. Die Hitze heute mit 62Grad Asphalttemperatur war sehr schwierig für den Vorderradreifen und es war physisch anstrengend. Nun bin ich aber glücklich über meinen Podiumsplatz!“

Philipp Öttl (Mitte) im Kampf mit Teamkollege Lucas Mahias und Jules Cluzel

Für das zweite Rennen am Sonntag hatten sich ähnliche Temperaturen angekündigt, wie zu dieser Jahreszeit üblich in Jerez. Daher wurde dieses ebenfalls zu einer Hitzeschlacht, in der Öttl mit Rang 4 nur knapp an einem weiteren Podium vorbeischrammte! „Ein weiteres gutes Rennen!“ zeigte sich Öttl zufrieden. „Ich wollte abermals aufs Podium fahren, aber mein Teamkollege Lucas Mahias wurde nach 6 Runden immer stärker und ich bekam gegen Mitte des Rennens etwas Probleme. Der Stil wie man hier in der Supersport WM überholt ähnelt mehr einem „block-pass Style“. Daran muss ich mich noch gewöhnen. Wir haben an diesem Wochenende aber gute Arbeit geleistet, weshalb ich mich hiermit beim Team bedanken möchte!“

Nun geht es für den Puccetti Kawasaki Piloten direkt nach Portimao, wo an dem nächsten Wochenende die dritte WM-Station folgt. Öttl belegt nun mit 29-Punkten den 5. Platz in der WM.

Nachfolgend die Statistiken zum Wochenende. Rennen 1, Rennen 2, neuer WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Puccetti Presse, Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*