SSP300-Portimao: Carrasco gewinnt nach vorzeitigem Rennende!

Es ging mal wieder turbulent zu im Rennen zur Supersport300 WM und es war am Ende die Spanierin Ana Carrasco die ihren 6. Sieg in der Meisterschaft feiern konnte!

Dabei sah das Rennen nach dem Start ein etwas ungewöhnliches Bild vor, denn an der Spitze waren der Niederländer Jeffrey Buis (Kawasaki) und Ana Carrasco (Kawasaki) in der Lage sich vom Rest des Feldes ein gutes Stück abzusetzen! Dies ist in der eng umkämpften eher unüblich. Hinter den beiden kämpften um den 3. Platz aber schon wieder 10 Piloten, die sich in ihren Zweikämpfen überhaupt nichts schenkten.

Gleich in den ersten Runden kam es insgesamt zu 7 Stürzen, welche aber auf den ersten Blick alle glimpflich verliefen. Darunter war auch der japanische Polesetter Yuta Okaya. In der 7. Runde kam es dann zu einem Sturz in der Gruppe im Kampf um Platz 3. Der Italiener Bruno Ieraci verlor auf der Start/Zielgeraden aufgrund einer Berührung die Kontrolle über seine Kawasaki und flog spektakuläre vom Motorrad, welches sich anschließend mitten auf der Fahrbahn befand. Um Folgeunfälle zu vermeiden und da Ieraci nicht gleich aufstand wurde das Rennen abgebrochen und der Zieleinlauf nach der letzten vollen Runde gewertet. Demnach war Ana Carrasco auf Rang 1 vor Jeffrey Buis. Auf Rang 3 wurde abermals wie schon in Spanien der Brite Tom Booth Amor gewertet, womit er sein drittes Podium in Folge einfuhr!

Die deutschen Piloten Jan Ole Jähnig und Max Kappler kamen auf die Plätze 20 und 22. Kein Glück hatte diesmal Christian Stange, ebenfalls aus dem Freudenberg KTM Team. Der junge Deutsche schaffte im „Last Chance Race“ nur Rang 9 und war somit nicht für die Hauptrennen qualifiziert. Ebenfalls nicht qualifiziert war Alan Kroh, da er auf Platz 3 liegend im „Last Chance Race“ stürzte.

HIER findet ihr das komplette Ergebnis von Lauf 1.

HIER der neue WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*