WSSP-Portimao: Locatelli macht Wochenende perfekt

Der Bardahl Yamaha Pilot Andrea Locatelli gewann auch das zweite Rennen in der Supersport WM an diesem Wochenende und baute damit seinen Vorsprung in der Weltmeisterschaft weiter aus.

Der Italiener kämpfte sich nach einer kleinen Schwäche in der Startphase wieder nach vorne an die Spitze zurück, welche der Franzose Jules Cluzel übernommen hatte. Die Beiden waren auch in Lauf 2 eine Klasse für sich und setzten sich vom Rest des Feldes ab. In Runde 9 schaffte es Locatelli nach einem kleinen Fehler von Cluzel an ihm vorbei zu gehen und die Führung zu übernehmen. Diese gab Locatelli auch nicht mehr her und sicherte sich mit 2,889sec Vorsprung auf Jules Cluzel einen weiteren Sieg in dieser Saison.

Hinter den Beiden lag Isaac Vinales ab Runde 4 auf dem 3. Platz und es sah kurzzeitig so aus, als könne er die Lücke nach vorne hin schließen. Es schaffte es aber nicht auf die Distanz gesehen schneller zu sein als die zwei und fuhr er einen ungefährdeten 3. Platz ein. Steven Odendaal aus dem EAB Ten Kate Team zeigte von Startplatz 10 aus eine großartige Aufholjagd und schnappte sich am Ende Rang 4, vor dem Puccetti Kawasaki Piloten Philipp Öttl. Der Deutsche musste nach vorne hin zwar gleich zu Beginn abreißen lassen, setzte sich aber im Vierkampf gegen den aufkommenden Gonzalez (Kawasaki),Perolari (Yamaha) und Soomer (Yamaha) durch. Somit wurde Öttl bester Kawasaki Pilot, denn sein Teamkollege stürzte schon in der ersten Runde übers Vorderrad und musste aufgeben.

Patrick Hobelsberger aus dem Dynavolt Honda Team fuhr auf Rang 17 ins Ziel, gefolgt von seiner Teamkollegin Maria Herrera.

HIER das komplette Ergebnis.

HIER der neue WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk Presse

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*