SSP300-Aragón: Jeffrey Buis lässt die Gegner stehen!

Jeffrey Buis deklassierte im ersten Supersport 300-Lauf von Aragón die Gegner und gewann mit einem Start-Ziel-Sieg sein erstes WM-Rennen.

Buis erwischte bereits den besten Start. Der Niederländer ging von der Pole Position ins Rennen und bog als Erster in Kurve eins ein. Hinter ihm kamen Ton Kawakami und Bruno Ieraci auf Platz zwei und drei aus der ersten von zehn Rennrunden wieder. 

Anders als dies sonst in der Supersport 300-Klasse der Fall ist, konnte sich Buis in Führung vom Rest des Feldes lösen. Derweil kam es im hinteren Feld zu einigen Stürzen:

Der Fokus der Kameras lag besonders auf Scott Deroue. Der WM-Leader war aus Reihe drei gestartet und fand sich bald in den Top 5 wieder. Deroue sah in dem Rennen die Chance, wichtige Punkte auf die Gegner gut zu machen, zumal sowohl der WM-Zweite Bahattin Sofuoglu, als auch der Dritte Unai Orradre im Grid strafversetzt worden waren. 

Während Buis an der Spitze um drei Sekunden enteilt war, entbrannte dahinter ein elfköpfiger Kampf um die weiteren Podestplätze. Die Positionen wechselten stetig, wodurch denn auch zur Rennmitte Deroues Konkurrenten wieder näher rückten. Auch Alan Kroh, der nach der Absage vom Freudenberg-Team einzige Deutsche im SSP300-Feld von Aragón, konnte sich als 14. gute Chancen auf ein Punkteresultat ausmalen.

In den letzten vier Runden konnte sich eine kleine Gruppe abspalten. Zu diesem Zeitpunkt war das Rennen für Bahattin Sofuoglu plötzlich vorbei. Der Türke kam zu Sturz. Um Platz zwei ging es deshalb für Deroue, Carrasco, Tom Booth-Amos, Mika Perez und Hugo De Cancellis. Der Showdown begann in der letzten Runde. Carrasco setzte sich zunächst durch, doch Deroue wollte so viele Punkte wie möglich einfahren und heftete sich ans Hinterrad der Spanierin. Dann jedoch ließ sich Deroue jedoch zu einem Fehler verleiten. In der harten Anbremszone von Kurve 12 versuchten De Cancellis und Perez, den Kawasaki-Piloten zu überholen. Deroue konnte auf der Bremse nicht gegenhalten, ging weit und rutschte aus. 

Vorne gewann Jeffrey Buis mit einem Vorsprung von 6.8 Sekunden vor Ana Carrasco und Mika Perez. Dahinter kamen Hugo de Cancellis, Tom Booth-Amos und Unai Orradre über die Linie. Alan Kroh sah die Zielflagge als Elfter. 

Hier geht es zum Rennergebnis der Supersport 300.

 

Text: Dominik Lack

Foto: MTM Kawasaki MotoPort

 

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. SSP300: Buis mit unglaublichem Manöver zum Sieg! – Superbike-World
  2. SSP300-Aragón II: Debütsieg für Nuñez, starker Alan Kroh! – Superbike-World

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*