WSSP-Aragón: Locatelli verteilt Aufgaben an seine Gegner

Der Italiener Andrea Locatelli spielte gleich zu Beginn des Rennwochenendes in Aragón in einer eigenen Liga und führte zum Schluss in der kombinierten Zeitenliste mit 0,679sec Vorsprung vor Jules Cluzel das Feld an!

Cluzel, der schon in Portugal ärgster Konkurrent des Bardahl Yamaha Piloten gewesen ist, blieb mit einer Zeit von 1:54,987sec als einziger Pilot neben Locatelli unter der 1:55er Marke. Hinter den beiden folgten abermals Yamaha Piloten und es war diesmal der Estländer Hannes Soomer der mit Platz 3 für eine kleine Überraschung sorgte, direkt vor seinem Kallio Racing Teamkollegen Isaac Vinales. Auf Rang 5 landete als bester Kawasaki Pilot der Deutsche Philip Öttl, während sein Teamkollege Lucas Mahias Achter wurde. Raffaele de Ros (MV Agusta) brachte die italienische Edelschmiede zu Platz 6 am ersten Trainingstag vor dem „Rookie“ Manuel Gonzalez, der in diesem Jahr aus der Supersport300 WM aufgestiegen ist und sich im ParkinGo Team wacker schlägt (aktueller WM-Rang 10).

Danny Webb (Yamaha) und Corentin Perolari (Yamaha) machten die Top Ten perfekt. Dahinter auf Rang 11 landete, nach seiner verletzungsbedingten Pause in Portugal wurde er durch Maria Herrera ersetzt, der Japaner Hikari Okubo. Sein Teamkollege Patrick „Pax“ Hitzelsberger fuhr mit einer Zeit von 1:58,228sec zu Platz 21.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk Presse

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*