WSBK-Aragón II: Mercado wird ersetzt

Tati Mercado wird an diesem Wochenende nicht beim zweiten Superbike-Rennwochenende im Motorland Aragón an den Start geben. Das verkündete sein MotoCorsa Racing-Team am Mittwochnachmittag. Mercado wird von Matteo Ferrari vertreten.

Für Leandro „Tati“ Mercado war das Superpole-Race von Aragón am vergangenen Sonntag frühzeitig beendet worden, nachdem in Tom Sykes vom Motorrad geholt hatte. Der Argentinier hatte sich eine Stauchung im Knöchel zugezogen und konnte im zweiten Lauf nicht starten.

Für Aragon II (offiziell #TeruelWorldSBK genannt) wollte Mercado eigentlich versuchen zu fahren, doch Teamchef Lorenzo Mauri legte ein Veto ein: „Ich weiß sehr wohl, dass er beim gesamten Rennwochenende dabei sein wollte, aber meine Sorge ist vor allem seine Gesundheit.“, erklärte der Italiener und fügte hinzu, dass man lieber kein Risiko eingehen wolle. „Ich habe es vorgezogen, ihn jetzt pausieren zu lassen, damit er mit 100% in der nächsten Saisonstation in Barcelona wieder an die Arbeit gehen kann“

Mercado wird nun seine Genesung in Italien angehen. In der Zwischenzeit wird er vertreten von einem Italiener, der dem WM-Zirkus nicht fremd ist: Matteo Ferrari. Der 23-Jährige aus Rimini ist ehemaliger Moto3-WM-Fahrer, gewann letztes Jahr die MotoE-WM und kennt das Superbike-Paddock von einigen Superstock1000-Einsätzen.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Motocorsa Racing

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*