SSP300-Aragón II: Debütsieg für Nuñez, starker Alan Kroh!

Aragón ist dieses Jahr die Strecke der Debütsiege. Nach Jeffrey Buis und Michael Ruben Rinaldi gewann heute im Supersport 300-Rennen Victor Rodriguez Nuñez zum ersten Mal ein WM-Rennen. Der Spanier trickste seine Gegner in der letzten Runde aus.

Auf der Pole Position für das Supersport 300-Rennen stand Bahattin Sofuoglu. Es war jedoch nicht der Türke, der als erster in Kurve eins einbog, sondern sein Markenkollege Hugo de Cancellis. Der Doppelsieger des letzten Wochenendes Jeffrey Buis übernahm die Führung in der dritten Kurve und wollte sich absetzen. In der Zielkurve machte der Holländer jedoch einen Fehler und fand sich in dem hart umkämpften Feld auf einmal als Elfter wieder. 

Vorn übernahm Bruno Ieraci (Kawasaki) das Zepter, auch wenn er seine Position nicht lange halten konnte. Es entwickelte sich ein klassischer Supersport 300-Kampf, in dem auch Scott Deroue und Ex-Weltmeisterin Ana Carrasco ordentlich mitmischten. Die beiden kämpften zusammen mit Buis um die Weltmeisterschaft.

Letzterer pflügte derweil durch das Feld und versuchte, seinen anfänglichen Fehler wieder gut zu machen. Es dauerte nicht lange und Buis hatte die Spitze wieder erreicht. Die Gegner ließen den 18-Jährigen allerdings nicht entwischen. Einige Stürze zeigten an, dass die Piloten in der Schlussphase am Limit unterwegs waren. Nick Kalinin und Yuta Okaya räumten sich in Kurve eins gegenseitig ab. Wenig später stieg Hugo de Cancellis mit einem Highsider ab, bei dem sich der Franzose offensichtlich verletzte.

Selbst in den letzten beiden Runden konnte sich niemand wirklich absetzen und so gab es eine Spitzengruppe, die aus 14 Fahrern bestand. Unai Orradre (Yamaha) ging als Führender in die letzte Runde. Dahinter lauerten Sofuoglu und Rodriguez. Scott Deroue überholte seinen Teamkollegen Buis und nahm Platz drei ins Visier. 

Der Showdown fand anschließend auf der Gegengerade statt, auf der sich die Piloten ein Windschattenduell lieferten. Victor Rodriguez Nuñez schaffte es, sowohl Sofuoglu als auch Orradre zu überholen und brauste als Sieger über den Zielstrich. Jeffrey Buis konnte seine WM-Führung als Dritter hinter Sofuoglu auf sechs Punkte ausbauen. 

Alan Kroh fuhr sein bestes Karriere-Ergebnis ein. Der Deutsche kämpfte zu Beginn des Rennens zwischen Platz 15 und 20. Am Ende konnte Kroh sich noch einmal steigern und wurde schließlich als Zehnter gewertet.

Hier geht es zum Rennergebnis

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*