SSP300 Magny-Cours: Garcia siegt; Buis behält kühlen Kopf

Im letzten Rennen des Tages ging es in der Supersport300 Klasse wieder drunter und drüber und es war am Ende der Spanier Marc Garcia der sich mit einem Sieg zurückmeldete!

Das 10 Runden andauernde Rennen wurde als „WET Race“ gestartet, da die Strecke trotz fehlendem Regens noch nass war. Zu Beginn des Rennens lieferten sich mit Garcia, Rovelli, Buis, Edwards und Deroue gleich 5 Fahrer beinharte Duelle im Kampf um die Führung. Als es ab Runde 6 wieder anfing zu regnen erhöhte sich die Zahl der Siegfahrer auf ganze 10-Piloten und teilweise bogen die Streithähne zu 6. nebeneinander in die Adelaide-Spitzkehre ein! In der letzten Runde konnte Garcia einen kleinen Vorsprung von 0,749sec herausfahren, welcher bis ins Ziel ausreichte. Auf Platz 2 landete der WM Leader Jeffrey Buis und baute damit seine Führung auf 28 Zähler zu Scott Deroue aus. Dieser schaffte es in der letzten Runde nicht mehr sich auf einen Podiumsplatz zu katapultieren und musste mit Rang 4 vorlieb nehmen. Den letzten Podestplatz ergatterte zur Freude der 5000 erlaubten französischen Fans der Lokalmatador Hugo de Cancellis und war sichtlich erfreut darüber in der Auslaufrunde, wo er ausgelassen den Fans zuwinkte.

Nun geht es nach Estoril und der Niederländer Jeffrey Buis hat ein Sicherheitspolster in der WM von 28 Punkten auf seinen Landsmann Scott Deroue. Was man schon sagen kann, dass ein Niederländer die WM gewinnen wird, da der Türke und Drittplatzierte Bahattin Sofuoglu stürzte und nun bei nur noch 50 zu vergebenden Punkten schon 76 Punkte Rückstand auf Buis hat.

HIER gibt es das komplette Ergebnis.

HIER der neue WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*