Das große Stühlerücken vor der Saison 2021 ist in vollem Gange. Nun hat man sich im GMT94 Team rund um den 3-fachen Supersport Vize-Weltmeister Jules Cluzel (16) dafür entschieden, sich von seinem Teamkollegen Corentin Perolari (94) zu trennen!

Der junge Franzose war als Hoffnungsträger im Jahr 2018 ins Team von Endurance Urgestein Christophe Guyot gewechselt und erreichte im darauffolgenden immerhin den 8. Rang im WM-Endklassement. Insgesamt schaffte Perolari es auf die Pole-Position zu fahren und insgesamt in den drei Jahren einen Podestplatz zu ergattern. „Wir hatten eine schöne Zeit seit 2018“ schwärmt Perolari vor. „Ich denke 2020 haben wir das Limit erreicht, was wir zusammen erreichen konnten. Ich werde nun im Winter hart arbeiten um 2021 stärker zurückzukommen. Ich bin an verschiedenen Projekten in der Supersport und Endurance WM dran.“

Unterstützt wird der 22-jährige Franzose dabei weiterhin vom Teaminhaber Christophe Guyot. „Ohne Corentin wäre das Projekt Supersport WM Ende 2018 fast gescheitert und mit ihm sind wir zu einem der Top-Teams in der Supersport WM gewachsen. Ich denke es wird ihm weiterhelfen ein neues Team und somit neue Strukturen kennenzulernen. Dabei werde ich ihm natürlich so gut ich kann helfen und nicht damit sparen, seine Qualitäten hervorzuheben!“ so Guyot.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.