WSSP: Bo Bendsneyder steigt in die Supersport-WM ein

Seit 2016 fährt der ehemalige Red Bull Rookies Cup-Champion Bo Bendsneyder in der Motorrad Weltmeisterschaft permanent um Punkte mit. Nun wechselt er für die kommende Saison die Serie und steigt in die Supersport-WM ein!

Wie der aus Rotterdam stammende Bendsneyder gegenüber Racesport.nl berichtete, einigte er sich mit dem EAB-Racing Team. Dieses arbeitete in der letzten Saison noch mit Ten Kate zusammen, welches für die Saison 2021 ein eigenes Team auf die Beine stellen wird. Der Südafrikaner Steven Odendaal erzielte für das Ein-Mann Team mit seiner Yamaha immerhin den 5. Gesamtrang und verbuchte 136 Punkte auf der „Haben-Seite“. Bendsneyder muss allerdings im EAB Racing Team für 2021 nicht auf das Know-How der Ten Kate Rennschmiede verzichten müssen, da das Tuning der Yamaha R6 Motoren den Niederländern aus Nieuwleusen obliegen wird.

Der lang gewachsene Niederländer stieg im Jahr 2016 in die Moto3 WM ein und pilotierte im Aki Ajo Team neben dem heutigen MotoGP Fahrer Brad Binder eine KTM. Nach 2 dritten Plätzen wechselte Bendsneyder 2018 in die Moto2 WM, welche er auf den Endpositionen 29, 26 und 19 abschloss. Im Jahr 2021 startet er somit seine 6. WM-Saison und es wird interessant zu sehen sein, wie sich ein weiterer Fahrer aus der Moto2 Klasse schlagen wird. In der Vergangenheit haben u.a. auch schon der Deutsche Sandro Cortese hervorragende Leistungen nach einem Wechsel in die seriennahe Weltmeisterschaft gezeigt.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Motogp.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*