WSBK Jerez-Test: Neue Kawa trumpft an Tag zwei auf

FIM Superbike World Championship, Winter Test, November 17-18, 2020, Jerez, Spain, Jonathan Rea, Kawasaki

Am Mittwoch endete der Jerez-Test der Superbike-WM. Auf dem Circuito de Jerez hatten sich zehn WorldSBK-Piloten – darunter viele Rookies – zu einem Shootout zusammengefunden. An der Spitze lag am Ende Jonathan Rea, der mit der neuen Kawasaki die Aufmerksamkeit auf sich zog.

Die 2021er Kawasaki brachte Rea erst in den letzten 15 Minuten des Testtages zur Bestzeit. Eine 1’38.324 stand für den Weltmeister am Ende auf der Uhr. Besonders markant an der neuen Maschine: die überarbeitete Verkleidung, die aerodynamische Vorteile bieten und mehr Stabilität in die Frontpartie bringen soll. Reas Teamkollege Alex Lowes beendete den Test als Drittschnellster.

Auf Platz zwei landete Toprak Razgatlioglu (Yamaha). Der Türke dominierte weite Teile des Tages und beschäftigte sich vor allem mit dem Vergleich des 2020er und 2021er Bikes. Besonders im Fokus des Yamaha-Piloten lag das Kurvengefühl bei langsamen Ecken, für die Jerez de la Frontera einen guten Testboden darstellt. Etwas mehr als eine halbe Sekunde verlor Toprak auf Reas Bestzeit. Andrea Locatelli, der als Rookie den zweiten Yamaha-Werksplatz bekleidet, konnte sich immer besser an die R1 gewöhnen und wurde am Ende Sechster.

Die neue Kawasaki ZX10-RR kommt mit einer neuen Verkleidung daher. (© KRT)

Garrett Gerloff, der schnellste vom Vortag, verglich ebenfalls das alte und das neue Bike. Mit der 2021er Yamaha R1 gelang ihm die viertschnellste Rundenzeit. Kohta Nozane, der neu zum GRT-Yamaha-Team stößt, konnte sich weiter mit dem Bike, den neuen Reifen und der unbekannten Strecke vertraut machen und war am Schluss Neunter.

Die schnellste Honda bewegte Leon Haslam. Der Brite hatte zwar mit Vibrationen am Bike zu kämpfen, schaffte aber dennoch die fünftschnellste Zeit. Teamkollege Alvaro Bautista fand sich auf der Suche nach mehr Hinterrad-Traktion auf Rang acht wieder.

 

Das ist das Endergebnis des Jerez-Tests:

1Jonathan Rea (Kawasaki)1’38.324
2Toprak Razgatlioglu (Yamaha)+0.515
3Alex Lowes (Kawasaki)+0.562
4Garrett Gerloff (Yamaha)+0.847
5Leon Haslam (Honda) +1.527
6 Andrea Locatelli (Yamaha)+1.553
7Lucas Mahias (Kawasaki)+1.870
8Alvaro Bautista (Honda)+1.907
9Kohta Nozane (Yamaha)+2.345
10Isaac Vinales (Kawasaki)+2.568
11Loris Cresson (Kawasaki)+4.862

 

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Kawasaki Racing Team (KRT)

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*