WSSP-News: De Rosa nimmt Abschied von MV Agusta

Der erfahrene Supersport-WM Pilot Raffaele de Rosa wird für die neue Saison 2021 das MV Agusta Werksteam verlassen!

Stattdessen unterschrieb der Italiener nun einen Vertrag beim expandierenden ORELAC Racing Team und wird in der nächsten Saison statt einer MV Agusta eine Kawasaki in der Supersport WM pilotieren. De Rosa wird damit Teil eines Teams mit dem spanischen Fahrer Issac Vinales, der die ZX-10RR in der Superbike WM fahren wird. Somit tritt das Team ORELAC Racing VerdNatura erstmals in zwei WM-Rennserien gleichzeitig an. De Rosa saß mittlerweile ganze 3 Jahre auf der italienischen Edelmarke und erzielte in jedem Jahr den 6. WM-Endrang. Er erzielte bislang bei 61 Supersport WM Rennen 12 Podien  und 1 schnellste Rennrunde. Als Titel konnte er bislang im Jahr 2016 auf BMW den Titel in der Superstock1000 Europameisterschaft für sich verzeichnen.

„Ich freue mich sehr über dieses neue Projekt und denke wir werden gemeinsam einen großen Schritt nach vorne machen“ so de Rosa. „Ich kenne die Calero Familie rund um Nacho Calero schon und sie haben meinen vollsten Respekt für dieses Projekt. Gleichzeitig danke ich ihnen für das in mich gesetzte Vertrauen. Ich bin glücklich über meine neue Aufgabe!“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

1 Trackback / Pingback

  1. WSSP: italienischer Youngster unterschreibt bei ORELAC – Superbike-World

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*