WSSP: Aegerter geht in der Supersport-WM

Dominique Aegerter fährt 2021 in der Supersport-WM. Der Schweizer wechselt nach elf Jahren Moto2 die Klasse.

Neben seinen Moto-E-Aktivitäten wird Aegerter 2021 in der Supersport-WM eine Yamaha pilotieren. Heute verkündete das Ten Kate-Team, dass man mit dem 30-Jährigen den Wiedereinstieg in die WorldSSP wagt. Auch ein Teamkollege für Aegerter wurde bereits angekündigt.

„Zuerst einmal bin ich Gerrit und Ronald ten Kate und Kervin Bos eine Menge schuldig für ihr Vertrauen in mich.“, bedankte sich Aegerter und betonte die Professionalität sowie die Erfahrung des Teams, das von 2002 bis 2008 die Meisterschaft dominierte. Fahrer wie Fabien Foret, Chris Vermeulen, Kenan Sofuoglu oder Andrew Pitt und selbst Superbike-Weltmeister Joanthan Rea feierten Erfolge mit Ten Kate.

„Das ist eine großartige Gelegenheit und mein Ziel ist es, in jedem Rennen in der Lage zu sein, um Top-Positionen zu kämpfen. Es wird mein erstes Mal mit der Yamaha YZF-R6 sein, aber ich habe in den letzten Monaten viele unterschiedliche Maschinen bewegt. Ich erwarte also nicht, dass es schwierig sein wird, meinen Fahrstil an das Bike anzupassen.“, gibt sich Aegerter zuversichtlich.

„Er ist Moto2-Sieger und Podiumskandidat, war mehrfach  in Suzuka auf dem Podest und letzte Saison zweimal Moto-E-Rennsieger.“, begründete Teammanager Kervin Bos die Vertragsentscheidung. „Er ist also ein sehr erfahrener, aber auch schneller Fahrer. Wir sind stolz, Dominique in unserem Team willkommen zu heißen.“ Gleichzeitig ließ Bos durchblicken, dass dies nicht die letzten News aus dem Hause Ten Kate sein werden. Auch in der Superbike-WM steht eine Neuerung an, genau wie die Verkündigung des zweiten Supersport-Fahrers.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Ten Kate Racing

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*