WSBK: Rabat in der Superbike-WM bestätigt!

Die Superbike-WM bekommt 2021 Zuwachs aus dem Grand Prix-Zirkus. Tito Rabat wechselt von der MotoGP in die WorldSBK.

Der Spanier bestätigte heute die Vertragsunterzeichnung beim Barni Racing Team. Dazu war Rabat extra zum Hauptquartier des italienischen Teams in die Nähe von Bergamo gereist. „Als ich mit Tito gesprochen habe, habe ich gemerkt, dass er die gleiche Arbeitsauffassung hat wie wir. Er hat ein großes Engagement und die Entschlossenheit, große Ziele zu erreichen.“, kommentierte Teamchef Marc Barnabó.  „Unser gesamtes Team ist bereit, alles zu tun, um ihm die besten Bedingungen für gute Ergebnisse zu schaffen.“

Barni Racing kommt aus einer schwierigen Saison. Im Winter und auch auf Phillip Island war Stammpilot Leon Camier verletzungsbedingt stets keine sichere Bank, man musste einige Rennen aussetzen. Trotzdem glaubte Barni an den Briten und ließ die Ducati extra an die Bedürfnisse Camiers anpassen. Letztlich folgte jedoch die Trennung und stattdessen wurde Marco Melandri aus dem Ruhestand geholt. Am Ende bekam außerdem Samuele Cavalieri und Matteo Ferrari eine Chance sich zu beweisen.

Für 2021 greift man auf mehr Erfahrung zurück. Tito Rabat gewann 2014 die Moto2-WM und absolvierte zuletzt fünf Saisons in der MotoGP. „Nach vielen Jahren in der MotoGP werde ich nun die Chance haben, in der WorldSBK ein neues Abenteuer zu beginnen.“, freute sich der 31-Jährige. „Ich möchte allen in dieser Meisterschaft mein Potenzial zeigen. Ich weiß, dass ich ein tolles Bike und ein gutes Team an meiner Seite habe und danke dem Barni Racing-Team sowie Ducati. Für mich hat die Herausforderung heute begonnen, als ich mich zum ersten Mal auf die Ducati Panigale V4R gesetzt habe. Ich kann es gar nicht erwarten, auf die Strecke zu gehen und werde hart arbeiten, um für den ersten Test gewappnet zu sein.“

 

Text: Dominik Lack

Foto: Barni Racing Team

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*