Halbzeit beim zweiten Testtag der Supersport-WM auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Nachdem am ersten Tag Dominique Aegerter die absolute Bestzeit hingelegt hatte, konnte nun Jules Cluzel nachlegen.

Die morgendliche Session begann erneut mit einem schnellen Dominique Aegerter (P3), der von Cluzel allerdings bald abgelöst wurde. Eine 1:44,355 brachte den Franzosen an die Spitze des Feldes, auch wenn er der einzige war, der die Aegerter-Zeit vom Vortag toppen konnte. Auf Platz zwei der Session landete Federico Caricasulo, der sich auch von einem Sturz nicht beirren ließ.

Hannes Soomer steigerte derweil seine Performance von Montag und kam als Vierter um 1,1 Sekunden an die Spitze heran. Der Schweizer Randy Krummenacher beendete die morgendliche Streckenzeit auf Position neun in der Zeitenliste.

Die zweistündige Session beinhaltete neben schnellen Zeiten auch anderweitige Action. So musste die rote Flagge geschwenkt werden, nachdem die Yamaha von Galang Hendra Pratama auf der langen Zielgeraden den Geist aufgegeben hatte. Außerdem gab es einen Crash für Manuel Gonzalez, bei dem dieser aber unverletzt blieb.

Nicht mit dabei sind am zweiten Testtag Steven Odendaal und Danny Webb, die beide nach ihren Crashs vom Vortag pausieren.

Weiter geht es für die Supersportler*innen um 16:00 zur finalen Testsession. Hier geht es zum Live-Timing.

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.