Schlechte Neuigkeiten gibt es für die Fans von Superbike-Legende Troy Bayliss. Der dreifache Weltmeister wurde in einen schlimmen Verkehrsunfall verwickelt.

Am Freitag, den 14. Mai war Bayliss in Australien mit dem Rad unterwegs gewesen. Dabei sei er scheinbar mit einem anderen Radfahrer kollidiert, der zwischen parkenden Autos auftauchte. Bayliss verlor durch den Aufprall mit dem Kopf sofort das Bewusstsein und wurde ins Krankenhaus gebracht.  An den Unfallhergang erinnert er sich nicht mehr. Im Krankenhaus wurde ein gebrochener Halswirbel diagnositiziert. Trotz der Schwere der Verletzung is der 52-Jährige stabil und konnte mittlerweile sogar in sein Zuhause an der Gold Coast verlegt werden.

Bayliss gilt mit 52 Siegen und drei WM-Titeln als einer der erfolgreichsten Superbiker aller Zeiten. (© Dennis Witschel)

„Ich bin okay und ich bin zuhause.“, ließ Bayliss verlauten.“Der Unfall bedeutet aber, dass ich so lange kein Motorrad mehr bewegen werden kann, bis ich die Arme und Hände wieder voll bewegen kann.“ Eine sichere Aussage darüber, wie lange die Genesung des Ducati-Stars dauern wird, kann momentan noch nicht getroffen werden. „Ich werde so schnell wie ich kann wieder in der Lederkombi stecken.“, machte Bayliss Mut. „Es war ein intensives Wochenende für mich und meine Familie. Zum Glück werde ich genesen. Meine Ärzte waren sehr zuversichtlich.“

Für Bayliss, der in seiner Karriere immer wieder schwierige Verletzungen überstehen musste – erinnert sei an seinen Crash in Donington 2007, bei dem er den Großteil des kleinen Fingers verlor – bedeutet der Crash mit dem Fahrrad in jedem Fall eine Zwangspause von mehreren Monaten, wie es in einer Pressemitteilung von Ducati heißt. Wir wünschen dem 52-Jährigen gute Besserung.

 

 

 

Text: Dominik Lack

Fotos: Dennis Witschel (Himmelblaumatt.de)

 

Eine Meinung zu “WSBK: Troy Bayliss bei Radunfall schwer verletzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.