Jonas Folger bestritt heute seinen ersten Trainingstag als permanenter WorldSBK-Pilot. Unter der Sonne von Aragón arbeitete sich der Bayer mit seinem Bonovo Action / MGM Racing Performance-Team in Richtung Top 10 vor.

„Der erste Tag in Aragón zum Saisonauftakt ist schon Geschichte. Wir sind glücklich, hier zu sein und jetzt kann es endlich losgehen.“, freute sich Folger. Los ging es denn auch am Morgen mit dem FP1. Bei knapp 20 Grad Lufttemperatur gelang Folger Platz 13.

„Das erste Freie Training war recht gut. In dieser Session konnten wir ein erstes Gefühl für das Motorrad entwickeln, obwohl die Temperaturen noch ein bisschen kühler waren., erklärte er. „Im FP2 war die Asphalttemperatur dann deutlich höher und wir hatten einige Schwierigkeiten, uns mit den Reifen entsprechend anzupassen“

Wie Jonas Folger ging es am Freitag einigen Piloten, was auch an der Zeitenliste erkennbar war. Nur wenige konnten sich im FP2 verbessern. Für Folger steht am Ende des Tages Platz 13. „Wir müssen jetzt daran arbeiten, hier eine Lösung zu finden, besonders in Bezug auf das Stoppen des Bikes. Insgesamt war der heutige Tag eine Herausforderung, aber wir blicken bereits auf morgen und werden uns sicherlich steigern können.“

 

Text: Dominik Lack

Foto: Bonovo Action/MGM Racing Performance BMW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.