In einem standesgemäß hart umkämpften 1. Rennen zur Supersport300-WM in Misano, holte sich am Ende der Spanier Adrian Huertas seinen zweiten Sieg in dieser Saison und übernahm damit die WM-Führung.

Nachdem über lange Zeit des 15 Runden andauernden Rennens die Führung stetig wechselte und die Führungsgruppe zeitweise auf 18 Piloten anwuchs, schafften es Adrian Huertas, Tom Booth-Amos und Hugo de Cancellis (alle drei auf Kawasaki) sich in der letzten Runde etwas vom Verfolgerfeld abzusetzen. Huertas übernahm die Führung und verteidigte sie bis ins Ziel vor den anderen beiden Piloten, während der Brite Booth-Amos hinter de Cancellis lauerte. Bis zur letzten Kurve hin saugte sich Booth-Amos an die schwarz/rote Kawasaki heran und ging zum Schluss mit einem sauberen Ausbremsmanöver am Franzosen vorbei. Dieser wollte anschließend aus dem Windschatten heraus kontern, musste sich aber mit Rang 3 zufrieden geben, da der Zielstrich doch zu früh kam.

Hinter den Top3 ließ der Japaner Yuta Okaya auf Rang 4 aufblitzen, vor Meikon Kawakami und dem Lokalmatadoren Mirko Gennai. Der im Rennen und Training gut aufgelegte KTM Pilot Viktor Steeman kämpfte munter im Führungspulk mit, aber erlebte eine Schrecksekunde, als ihm Polesetter Bahattin Sofuoglu ins Heck fuhr und stürzte. Der junge Niederländer konnte allerdings weiterfahren. Am Ende verlor Steeman aber deutlich an Boden und holte sich mit Platz 14 die ersten WM-Punkte der Saison 2021. Ebenfalls unter ging am Ende Ana Carrasco. Die junge Spanierin kämpfte sich vom 14. Startplatz gut nach vorne und lag zeitweise in den Top5. Auf dem Zielstrich landete sie dann aber doch nur auf Rang 15 hinter Steeman.

HIER das komplette Rennergebnis.

HIER die neue WM-Führung.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.