WorldSSP-Assen: Aegerter in traditioneller Farbe

Für das kommende Rennwochenende im niederländischen Assen hat sich das Ten-Kate Racing Team etwas besonderes einfallen lassen und lässt mit einer Sonderlackierung das Herz der Superbike-Fans höher schlagen!

Mit der gelben Sonderlackierung möchte das Team zum einen an die anfänglichen Erfolge in der Supersport WM erinnern, als man in den Jahren 2002, 2003 und 2004 mit der gelben Lackierung die WM gewann. Fahrer damals Fabien Foret, Chris Vermeulen und Karl Muggeridge auf der Honda CBR 600. Zum anderen möchte man damit den Spagat in die aktuelle Zeit hinkriegen, die Zusammenarbeit mit Yamaha würdigen und an deren legendären Zeiten erinnen, als Kenny Roberts für das japanische Werk in diesen Farben die 500ccm WM 1978, 79 und 1980 gewann. Der Fahrer Dominique Aegerter dazu: „Gelb ist meine Lieblingsfarbe und ich bin absolut glücklich über diese neue Lackierung. Ich freue mich morgen damit zu fahren. Ten-Kate Racing hat in diesen Farben Geschichte geschrieben und viele Erfolge gefeiert. Ich hoffe ich kann daran an diesem Wochenende anknüpfen!“

Auch der Teammanager Kervin Bos wirkte sichtlich begeistert, als er heute um 17Uhr zusammen mit seinem Team die neuen Farben enthüllte. „Wir wollten in Assen etwas besonderes schaffen und das ist uns mit #ProjectYellow gelungen. Es vereint die Geschichte von Ten Kate mit der von Yamaha und symbolisiert die gemeinsame Zukunft!“

Die ersten Runden auf der „cathedral of the snelheid“ wird das Team morgen im ersten freien Training ab 11:25Uhr vollführen.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Sebastian Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*