Dominique Aegerter zeigte heute, warum er aktuell WM-Führender ist, denn der Schweizer erzielte in der Supersport-WM die Tagesbestzeit und gleichzeitig auch noch einen neuen Rundenrekord!

Am Vormittag musste er sich noch seinem ärgsten Konkurrenten, dem Südafrikaner Steven Odendaal geschlagen geben, deshalb dürfte die Bestzeit im zweiten freien Training um so erfreulicher für den Schweizer gewesen sein. Entsprechend gut war Aegerter im Interview danach aufgelegt!

Dominique Aegerter

„Dies war ein sehr positiver Tag und das Motorrad lief genauso schnell wie es mit der neuen Lackierung ausschaut. Wir konnten hier vor einiger Zeit testen, daher hatten wir schon einige nützliche Daten zur Verfügung, welche uns halfen hier schnell auf gute Zeiten zu kommen. Ich fühlte mich heute gut auf dem Motorrad und die äußeren Bedingungen waren mit 25-30 Grad Asphalttemperatur perfekt. Wir probierten heute vorne und hinten verschiedene Reifenkombinationen, änderten was am Setup und arbeiteten viel an der Motorbremse und Elektronik. Der Rundenrekord zeigt uns das wir auf dem richtigen Weg sind. Wir müssen jetzt nur noch einen Reifen fürs Rennen finden, fürs Qualifying haben wir schon einen. Es war schön heute in der neuen Lackierung zu fahren und vor allem wieder Fans an der Rennstrecke zu sehen!“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Sebastian Lack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.