Neben Jonas Folger ging auch der Franzose Lucas Mahias im ersten Superbike-Lauf mit einem Highspeed Crash zu Boden!

Der ehemalige Supersport Weltmeister lag mit Rang 7 in aussichtsreicher Position auf ein gutes Ergebnis, als ihm in der schnellen Kurve 15 das Vorderrad wegrutschte. Der Puccetti Kawasaki Pilot konnte zwar selbstständig wieder ins Fahrerlager zurückkehren, allerdings wurde er im Medical Center erstmal untersucht. Dort wurde an der linken Hand ein Kahnbeinbruch diagnostiziert, womit für den Franzosen das Rennwochenende vorrüber ist. Das Team bestätigte, dass Mahias nun nach Frankreich zurückkehren wird, um sich dort einer Operation zu unterziehen.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.