WorldSSP-News: Caricasulo verlässt GMT94

Federico Caricasulo und das GMT94-Yamaha-Team gehen getrennte Wege. Wir der Italiener gestern in den sozialen Netzwerken verkünden ließ, wird er mit sofortiger Wirkung nicht mehr für das französische Supersport-WM-Team antreten.Nach dem Assen-Wochenende, den enttäuschenden Ergebnissen dieser frühen Saison und einigen unerwarteten Schwierigkeiten haben Team GMT94 und ich beschlossen, zum Wohle beider Seiten verschiedene Wege einzuschlagen.“, schrieb Caricasulo.Sein Comeback in der WorldSSP hatte sich der ehemalige Vizeweltmeister sicher anders vorgestellt. Als WM-Kandidat gehandelt fand der 25-Jährige nicht wirklich in die Saison. Einige Male konnte er zwar um das Podium kämpfen, aber unter die Top 3 schaffte er es am Ende nie. Zuletzt in Assen lief es ebenfalls nicht rund. Platz acht wurde es im ersten Rennen, im zweiten Lauf crashte er. In der WM liegt Caricasulo nur auf Platz 12.

Generell ist es für GMT94 keine einfache Saison, denn auch Caricasulos Teamkollege Jules Cluzel hatte seine liebe Mühe, den WM-Erwartungen gerecht zu werden. Hinzu kam einiges Pech, wie durch den Abräumer von Niki Tuuli (MV Agusta) in Aragón. Cluzel liegt nach zwei vierten Plätzen in Assen auf Gesamtrang vier. Der Franzose ist nun vorerst auf sich allein gestellt. 

„Ich möchte mich bei Remi Guyot und GMT94 bedanken und ihnen für die nächsten Rennen alles Gute wünschen. Was mich und meine Zukunft betrifft, gibt es bald Neuigkeiten.“, erklärte Caricasulo. Bei GMT94 wird er ersetzt durch Valentin Debise.

Caricasulo fährt nach einem weiteren Rennsturz in Assen an die Box (© Dominik Lack)

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*