Es ist Rennwoche. Im Autodrom Most gehen die Superbikes erstmals an den Start. Neben Navarra gehört die 4, 2 Kilometer lange Rennstrecke in Tschechien zu den neuen Kursen im Kalender. Hier einige Zahlen zur #CZEWorldSBK.

  • Most stellt die 50. Rennstrecke dar, auf der die Superbike-WM im Laufe ihrer 33-Jährigen Geschichte zu Gast war. Für die Supersport-WM ist es die 34. Strecke.
  • Jonathan Rea hat gerade einen Lauf. Vier Siege feierte der Weltmeister in Folge. Eine längere Siegesserie hatte er nur am Ende der 2019er Saison, als er von Superpole-Race in San Juan bis zum zweiten Lauf in Katar fünf Rennen gewinnen konnte.
  • Für Rea wird es außerdem der 320. Start in der Superbike-WM und der 180. für das Kawasaki-Racing Team. Er ist auf der Jagd nach seinem 200. Podium und seinem 90. Start aus Startreihe 1.
  • Das Superpole-Race wird der 100. Start von Toprak Razgatlioglus WorldSBK-Karriere sein.
  • Kawasaki hat in den letzten 243 Rennen Punkte geholt. Diese Serie startete vor neun Jahren in Aragón.
  • Zum ersten Mal seit 2014 werden zwei US-Amerikaner am Start stehen: Jayson Uribe erweitert das Feld als Ersatz von Samuele Cavalieri bei Pedercini und ist der zweite US-Boy neben Garrett Gerloff (GRT Yamaha)
  • Das letzte Mal, als die Superbike-WM auf einer neuen Strecke unterwegs war, war letztes Jahr auf dem Circuit de Catalunya. Damals gewannen mit Chaz Davies, Jonathan Rea und Michael van der Mark drei verschiedene Piloten.
  • Mehr als die Hälfte der Rennen 2021 hat Jonathan Rea bisher gewonnen.
  • Wenn in Most ein Brite die schnellste Runde fährt, geschieht dies in der Superbike-WM zum 260. Mal.
  • Tom Sykes und Leon Haslam sind die erfahrensten Superbike-Piloten. Beide sind auf 27 Rennstrecken gefahren. Sykes hat auf 14 unterschiedlichen Strecken gewonnen. Nur Rea war noch erfolgreicher. Er hat auf 20 von 25 Rennstrecken gewonnen.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.