Der Finne Eemeli Lahti der für das Rennwochenende in Most im HRP Suzuki Team an den Start gehen sollte, meldete sich in dieser Woche beim Team krank. Daraufhin bekam etwas überraschend Luca Grünwald die einmalige Chance mal wieder WM-Luft zu schnuppern. Wir haben uns vor Ort mit dem IDM-Piloten übers kommende Wochenende unterhalten.

Luca, schön dich hier zu sehen! Erzähl mal, wie geht es dir und wie kam es eigentlich zu dem Deal in dieser Woche?

Also gesundheitlich passt alles. Ich bin top fit und freue mich aufs Wochenende. Das war eine recht kurzfristige Aktion. Ich bekam Anfang der Woche einen Anruf, wo es hieß, dass in dem HRP Team jemand ausfällt und ob ich nicht einspringen könnte. Ich habe mir das kurz überlegt und anschließend zugesagt. Mein ehemaliger IDM Teamchef Thomas Mayer aus Passau wird uns hier technisch an diesem Wochenende auch unterstützen, was die Entscheidung natürlich zusätzlich erleichterte!

Also hast du bislang auch noch nicht auf dem Bike gesessen nehme ich an?

Ich habe es noch nicht mal gesehen (lacht). Ich bin gerade auf dem Weg zum Team, es wird also spannend. Es ist quasi absolut kaltes Wasser in das ich geworfen wurde. Es heißt nun erstmal mich auf das Motorrad und die 600er einzuschießen. Ich gehe es aber locker an. Einen kleinen Vorteil gegenüber den meisten Piloten habe ich allerdings, denn ich kenne die Strecke hier sehr gut!

Wie würdest du die Strecke in Most charakterlich beschreiben?

Die Strecke ist flüssig, schnell und mit ein paar lustigen Kurven bespickt. Überholen kann man hier gut, das lief nämlich in der IDM schon super. Einige Abschnitte sind aber leider schon ziemlich kaputt vom Asphalt her, da lagen schon sehr viele Bitumenteile herum. Es soll ja ggf. regnen an diesem Wochenende, da könnte das an diesen Stellen gar nicht lustig werden!

Ihr nehmt als einzige Suzuki im Feld so ein wenig die Außenseiterrolle ein. Was sind denn trotzdessen deine Ziele für das kommende Wochenende?

Boah das ist ganz schwierig. Ich denke nach ein paar Trainings kann man sicherlich mehr sagen. Die Klasse ist doch ziemlich stark in diesem Jahr und ich denke wenn wir in die Punkte kommen, wäre das schon sehr sehr gut. Aber wie gesagt, ich kann es noch überhaupt gar nicht einschätzen bisher. Ich werde mich morgen auch vllt. erstmal an einige der Fahrer dranhängen, um wieder in den Flow der 600er zu kommen. (Anm. d. Red. fährt in der IDM eine 1000er BMW)

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.